Der Schiefe Turm von Pisa ist einfach umgefallen?
Der Schiefe Turm von Pisa ist einfach umgefallen?
Der Schiefe Turm von Pisa ist einfach umgefallen?
Der Schiefe Turm von Pisa ist einfach umgefallen?

Ganz so schlimm wird es wohl nicht werden – noch steht der Turm von Pisa genauso schief wie eh und je an seinem Platz. Aber von Zeit zu Zeit wird uns immer wieder mal bewusst, dass fast Nichts für die Ewigkeit ist.

So verschwand beispielsweise im Frühling diesen Jahres tatsächlich eines der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der maltesischen Insel Gozo – das Felsentor „Azure Window“. Also plant am besten Euren nächsten Kurzurlaub zu den Sehenswürdigkeiten, die Ihr schon immer einmal sehen wolltet. Wer weiß, wie lange sie noch in dieser Form zu sehen sind.

Die Welt und unsere Urlaubsziele im Wandel…

Ein allseits bekanntes Phänomen der heutigen Zeit ist definitiv die Veränderung. Unsere Mitmenschen, das tägliche Leben oder Urlaubsorte bzw. unsere persönlichen Urlaubswünsche – im Hinblick auf neue Trends und neue Entwicklungen verändert sich unser Umfeld fast täglich. Natürlich hat die Veränderung auch immer sehr positive Aspekte, nicht nur negative, wie im Fall der Insel Gozo. In Eurem Lieblings-Urlaubsort macht eine neue Eisdiele auf, von der Ihr gar nicht genug bekommen könnt.

Ein neuer Konzertsaal öffnet seine Tore und Ihr seid im Musik- bzw. Theaterhimmel angekommen. Oder es erscheint sogar ein komplett neuer Strandabschnitt, wie in Irland. Die irischen Dorfbewohner freuen sich seit April 2017 über Ihr neu gewonnenes Strandglück inkl. Meeresrauschen und rieselndem Sand zwischen den Zehen. Veränderung ist doch gar nicht so schlecht, oder?

Kurztrips als perfekte Lösung

Ihr werdet nun schon ganz kribbelig beim Gedanken an all die sehenswerten Attraktionen, die es auf unserer wunderschönen Erde zu entdecken gibt? Ihr wollt unbedingt das Kolosseum in Rom oder das Brandenburger Tor in Berlin mit eigenen Augen sehen?

Und vielleicht ist das Langzeit-Bauprojekt – La Familia Sagrada in Barcelona – bei Eurem nächsten Besuch in der katalanischen Metropole sogar endlich abgeschlossen? Bereits seit 1882 wird an der von Antoni Gaudi entworfenen Kirche nämlich gebaut.

Dann packt Eure Koffer und los geht’s – auf Entdeckungsreise zu all Euren Sehnsuchtsorten. Übrigens – auch wenn einer Eurer Lieblings-Urlaubsattraktionen sich irgendwann verändern wird, ganz sicher werdet Ihr nur wenige Schritte weiter ein neues Urlaubs-Highlight entdecken.