Ticket ins All  – die etwas andere Art zu reisen
Ticket ins All  – die etwas andere Art zu reisen
Ticket ins All  – die etwas andere Art zu reisen
Ticket ins All  – die etwas andere Art zu reisen
Ticket ins All  – die etwas andere Art zu reisen
Ticket ins All  – die etwas andere Art zu reisen

Galaktische Aussichten, unseren Planeten – die Erde – von oben sehen und das Gefühl von absoluter Schwerelosigkeit erleben. Was sich nach einem Science-Fiction-Film anhört, ist schon lange Wirklichkeit. Und zwar nicht nur für Astronauten mit jahrelanger Ausbildung.

Weltraumtourismus ist bereits seit einigen Jahren immer wieder in den Nachrichten. Ich stelle mir dann immer die Fragen: Wer kann sich das leisten? Wie viel Zeit nimmt das wohl in Anspruch? Und vor allem: Würde ich mich das trauen?

Auch aktuell wurde wieder bekannt gegeben, dass das private Raumfahrtunternehmen SpaceX 2018 zwei zivile Weltraumtouristen in das All zu einer Mondumrundung schicken will.

Die Nachfrage ist eindeutig da, nicht umsonst plant Großbritannien bereits seit 2014 einen Weltraum-Bahnhof, der reiche Touristen ins All befördern soll. Entsprechend schläft auch die Forschung nicht: Vor kurzem wurden 7 neue Planeten entdeckt, die unserer Erde erstaunlich ähneln sollen. In rund 40 Lichtjahren Entfernung kreisen diese um einen Zwergstern. Auf diesen Planeten könnte es sogar Wasser geben – was auch das Leben dort ermöglichen würde.

Klingt spannend, nicht wahr? Obwohl alleine die Vorstellung einen schon in Nervenkitzel versetzt, kann es sich wohl kaum jemand leisten, für so lange Zeit Urlaub zu nehmen. Bis es soweit ist, müssen wir wohl noch auf dem Boden der Tatsachen bleiben. Denn auch in unserer näheren Umgebung gibt es galaktische Aussichten, die auch in kürzerer Zeit erlebt werden können. Schaut nur einmal in die deutsche Natur wie Schwarzwald, Bayerischer Wald oder Teutoburger Wald.

Überall gibt es Orte, die wir noch nicht gesehen haben und die uns, besonders zur Morgen- oder Abenddämmerung, wundervolle Panoramaausblicke präsentieren. Ihr wollt dennoch nicht auf die Schwerelosigkeit verzichten? Vielleicht ist es nicht dasselbe Gefühl wie im All, doch ein Sprung ins Wasser kann manchmal auch schon wahre Wunder bewirken. Dann bleibt nur noch der Blick auf unsere Erde. Hierfür haben wir leider keine Alternative. Dreht den Spieß doch einfach um und blickt auf unsere Sternengalaxis – in einem Planetarium wie beispielsweise in Suhl.

Und wenn Ihr doch nicht ganz auf die Weltraumoptik verzichten wollt, findet Ihr im Kuschelhotel Zeman ein Themenzimmer geschmückt wie eine Mondlandschaft – inklusive Blick auf die Erde und unser Planetensystem.

Schwerelose Wohlfühlmomente findet Ihr hier.