5 gute Gründe für Reisen in der Nachsaison
5 gute Gründe für Reisen in der Nachsaison
5 gute Gründe für Reisen in der Nachsaison
5 gute Gründe für Reisen in der Nachsaison
5 gute Gründe für Reisen in der Nachsaison
5 gute Gründe für Reisen in der Nachsaison

Sommer, Sonne, Ferien: In der Hochsaison im Sommer tummelt sich alles an den Stränden und Seen der Urlaubsorte. Schön, aber auch manchmal ganz schön voll. Warum also nicht mal in der Nachsaison verreisen? Denn Nachsaison-Reisen werden manchmal ziemlich unterschätzt.  Wir verraten ein paar gute Gründe und Tipps, die dafür sprechen auch mal nach der Hochsaison neue Ziele zu entdecken:

#1 Für wen eignen sich Reisen in der Nachsaison? Sie sind perfekt für alle, die keine Schulkinder haben oder Lehrer sind und sich daher nach den Schulferien richten müssen. Auch wer nicht von Betriebsferien abhängig ist, die mitten in die Schulferien fallen hat Glück und kann ganz flexibel seinen Urlaub planen. Eltern mit Schulkindern könnten auf die Herbst- oder Winterferien für den großen Familienurlaub ausweichen. So wird der Jahresurlaub mit den Kids vielleicht noch ein wenig entspannter. Denn in den Sommerferien ist es überall richtig voll und oftmals auch teurer als später im Jahr.

#2 Reisen in der Nachsaison sind günstiger: In der Nachsaison purzeln die Preise – ein Argument, dem man nicht mehr viel hinzufügen muss. So könnt ihr vielleicht auch etwas länger als in der High Season am Urlaubsort bleiben und vor Ort noch ein wenig mehr shoppen. Oder gönnt euch von dem eingesparten Geld einen großen Ausflug oder ein richtig tolles Dinner zu zweit. Gute Idee, oder?

standard_02

#3 Reisen in der Nachsaison: vielleicht mal einen Tick schicker? Auch edle Luxushotels wollen keine leeren Zimmer haben. Daher habt ihr in der Nachsaison gute Chancen, euer Traumzimmer im feinen Luxushotel zu ergattern und das oftmals noch (siehe Punkt 2) zu einem besseren Preis als in der Hauptsaison. Hallo, Luxusleben! Darauf am besten gleich mit einem Gläschen Champagner anstoßen. Vielleicht im Whirlpool?

standard_03

#4 Die himmlische Ruhe in der Nachsaison genießen: Wenn die Touristenmassen nach der High Season wieder abgereist sind, lässt sich jeder Urlaubsort mit mehr Ruhe entdecken. Strände, malerische Altstädte, Shops und Restaurants sind nicht mehr völlig überfüllt. Je weniger Besucher da sind, desto authentischer wirken die Reiseziele. Einen Kaffee in der Altstadt mit den Locals trinken statt mit vielen anderen Touristen in der Menge – reizvoll, oder?

#5 Neues Reise-Flair in der Nachsaison: Eine andere Jahreszeit als die High Season im Sommer zu erleben kann sehr reizvoll sein. Knisternd kühle Luft und buntes Laub-Farbspiel im Herbst sowie Puderzuckerschnee und Eiskristalle im Winter geben jedem Reiseziel ein ganz neues und auch sehr bezauberndes Gesicht. Umgekehrt lassen sich natürlich auch die Skigebiete in den Bergen mal toll im Sommer entdecken. Grüne Bergwiesen mit blühendem Enzian und ein Bad im Bergsee statt Skifahren, Eis und Schnee sind ja auch etwas Feines.

standard_05

Reist ihr auch gern in der Nachsaison? Viele wunderbare und spannende Ziele in Deutschland und Europa locken hier.