5 Reiseziele & Tipps gegen Stress
5 Reiseziele & Tipps gegen Stress
5 Reiseziele & Tipps gegen Stress
5 Reiseziele & Tipps gegen Stress
5 Reiseziele & Tipps gegen Stress
5 Reiseziele & Tipps gegen Stress

Unsere moderne und hektische Welt fördert ein allgemeines Gefühl des Gestresstseins. Druck im Job, die Digitalisierung, rund um die Uhr erreichbar, auf allen Kanälen vernetzt. Twitter, Facebook, Whatsapp, nebenher noch die Mails und News aus der Welt checken – Stress pur.

Daneben haben viele noch Familie und Haushalt zu wuppen. Kein Wunder, dass stressbedingte Krankheiten und Probleme immer mehr zunehmen, ob nun psychischer oder körperlicher Natur. Damit es gar nicht erst so weit kommt, stellen wir euch hier 5 Tipps und Ziele vor, wo ihr wunderbar relaxen und Stress abbauen könnt. Voilà!

#1 In der Natur

Die Natur ist das Wundermittel Nummer 1 bei Stress. Einfach mal an die frische Luft, am besten ganz ohne Handy und gerne auch allein. Das kann wunderbar helfen, dem Stress des Alltags zu entkommen. Einfach mal wieder den Blick über Bäume und Felder schweifen lassen, anstatt nonstop von Bildschirm-Tab zu Tab zu springen: Das ist es, wofür wir Menschen eigentlich mal konzipiert wurden.

Sich ganz bewusst von Laptop, Handy und Co. zu verabschieden und einfach nur Ruhe, frische Luft, Vogelzwitschern, Tiere und Natur auf sich wirken zu lassen, ist ein wahres Zaubermittel gegen Stress. Hier findet ihr die perfekten Kurztrips in die Natur.

#2 Im Wellness-Hotel

Sich mal nach Strich und Faden verwöhnen zu lassen ist wunderbar bei Stress. Gönnt euch einen tollen Wellness-Urlaub und schwelgt in Massagen und Beauty-Treatments. Himmlisch entspannend. Dann ein paar Runden im Pool schwimmen, in der Sauna schwitzen, im Dampfbad den wohlig-warmen Nebel genießen und danach einfach nur an der frischen Luft abkühlen und ruhen – so schnell löst sich alle Anspannung in Nichts auf. Klick!

#3 Beim Aktivurlaub

Wir alle wissen es – Sport ist eine Wunderwaffe gegen Stress. Ob rudern, joggen, biken, wandern, klettern, reiten oder doch eher gemütlich über weite Feldwege radeln – rein in die Sportschuhe und aktiv werden! Gerade Wut und gestresste Anspannung verpuffen dabei ganz schnell. Am besten ist es natürlich in der Natur aktiv zu werden, etwa in den Bergen.

#4 Am Wasser

Wasser wirkt auf uns Menschen sehr beruhigend. Ein Urlaub am Meer oder an einem See ist perfekt, um die Seele baumeln zu lassen. Schlendert am Strand entlang und lasst euch von einer Meeresbrise durchpusten. Tschüss, Stress!

Wandert um einen ruhigen See und schaut einmal in aller Ruhe dem gemächlichen Fließen eines Baches oder Flusses zu – richtig meditativ. Bei gutem Wetter ist dann natürlich auch Schwimmen eine großartige Option, um Stress abzubauen.

#5 Allgemeine Tipps

Sich mit dem Thema positives Denken zu beschäftigen kann wunderbar bei Stress helfen – und bewirken, dass er gar nicht erst so groß wird. Ob Ratgeberbücher, Atemübungen, ein persönlicher „Guru“, Yoga, Buddhismus-Lehren oder Meditation und Co. in Videoform (ich schwöre auf diesen Youtube-Channel) – findet euren ganz eigenen Weg, mit dem Stress der modernen Welt umzugehen.

Und am Ende wird nichts so heiß gegessen wie es gekocht wird. Sich klarzumachen, dass wir alle nur kleine Rädchen im großen Getriebe der Welt sind, kann ungemein helfen, stressbedingte Probleme nicht mehr als so riesig zu empfinden. Also: calm down!