Bodenseeromantik: die Inseln Mainau & Reichenau
Bodenseeromantik: die Inseln Mainau & Reichenau
Bodenseeromantik: die Inseln Mainau & Reichenau
Bodenseeromantik: die Inseln Mainau & Reichenau
Bodenseeromantik: die Inseln Mainau & Reichenau
Bodenseeromantik: die Inseln Mainau & Reichenau
Bodenseeromantik: die Inseln Mainau & Reichenau
Bodenseeromantik: die Inseln Mainau & Reichenau
Bodenseeromantik: die Inseln Mainau & Reichenau
Bodenseeromantik: die Inseln Mainau & Reichenau
Bodenseeromantik: die Inseln Mainau & Reichenau
Bodenseeromantik: die Inseln Mainau & Reichenau

Um Urlaubsfeeling zu erhalten, müssen wir gar nicht weit fahren: Eigentlich liegt der Urlaub direkt vor unserer Türe, wir müssen uns nur darauf einlassen. Heute entführt es uns an den Bodensee. Mit seinen bekanntesten Inseln Mainau & Reichenau kommt echte Bodenseeromantik auf.

Im schnelllebenden Alltag reicht es, sich einen Tag herauszunehmen und dem täglichen Sein zu entfliehen: Eintauchen in ein Meer aus Blumen, der weite Blick über Süddeutschlands Meer, den Schiffen bei Schippern über den See zusehen, Sonnenstrahlen einsaugen, spazieren an der Seepromenade – das alles und vieles mehr könnt ihr auf der Insel Mainau erleben.

inseln mainau & reichenau

„Sie ist eine kokette kleine Dame, diese Mainau, die stets und ständig große Aufmerksamkeit fordert, noch mehr Liebe und vor allem unaufhörlich neue Kleider.“
(Graf  Lennart Bernadotte)

Die Insel Mainau ist die drittgrößte der Bodenseeinseln und in Besitz der Grafenfamilie Bernadotte. Mit ihrer Fülle an Blumenpracht schmückt sie den Überlinger See und ist eine echte Sehenswürdigkeit Süddeutschlands.

Im Schlosspark stößt man neben den farbenfrohesten Blumen auf mediterrane Pflanzen und Palmen, welche echtes Urlaubsfeeling aufkommen lassen.

Ab dem Frühjahr beginnt das bunte Treiben auf der Insel: Startschuss gibt hier immer die sensationelle Orchideenschau. Liebhaber der tropischen Pflanze werden hiervon begeistert sein!

Saisonale Blumen, wie Hyazinthen, Tulpen, Narzissen, Stiefmütterchen und Vergissmeinnicht läuten den Frühling ein. Gefolgt von Rhododendren- und Azaleensorten und dem sinnlichen Duft von über 500 verschiedenen Rosensorten im Sommer.

Im Herbst erhält die Mainau florale Begleitung durch tausende Dahlienbüsche in verschiedensten Sorten und den unterschiedlichsten Farben.

blumen pfau

Das Schmetterlingshaus, der Streichelzoo, das Ponyreiten und das Pfauengehege lassen auch tierverliebte Kinderherzen höherschlagen. Perfekt wird der Aufenthalt für Familien durch wunderbar angelegte Spielplätze und den Wasserpark: allen Wasserratten steht ein Trockner zur Verfügung, um danach wieder „in trockene Tücher“ gepackt zu werden 🙂

Weiter erpicht die Insel durch das Deutschordensschloss, die Schlosskirche und dem Gärtnerturm – wunderbar auch: für alle, denen der Fußmarsch zum Schloss zu langwierig und anstrengend ist: ein Nachbau des Schlosses aus Sand vor der mediterranen Kulisse des Bodensees, ist am Ufer ersichtlich– einfach herrschaftlich!

mini kirche

Wer die Insel Mainau besucht, sollte unbedingt noch einen kleinen Abstecher auf die Insel Reichenau machen und dort den Tag ausklingen lassen.Wir fuhren mit offenem Panoramadach durch die fast 1,5km lange Pappelallee: und hörten dieses Lied – hach, da hüpft das Herz!Die blitzenden Sonnenstrahlen durch die Bäume, der blaue Himmel und der laue Wind – wunderbar!

allee

Anders als auf der Blumeninsel Mainau besticht die Insel Reichenau durch den hohen Anbau an Gemüse. Die Wirkung des Bodensees im Bereich des Temperaturausgleichs und der Alpenföhn bereiten mehr Sonnentage, wodurch das Klima sehr mild ist. Dadurch profitiert der Gemüseanbau ganz besonders und beschert den Bauern teilweise bis zu 3 Freilandernten im Jahr.

Stellt das Auto ab, lauft an den Gemüsefeldern vorbei und atmet den unübertünchbaren Duft all der verschiedensten Gemüse- und Kräuterarten  ein – natürlich nur auf dafür vorgesehenen Wegen.

Das Kloster Reichenau ist schon allein wegen seiner Zugehörigkeit zum UNESCO Welterbe eine echte Sehenswürdigkeit – das davorliegende Meer aus Wildblumen und Sonnenblumen im Spätsommer aber mindestens genauso 🙂

Um den Tag kulinarisch abzuschließen, empfehle ich einen Abstecher in Georgs Fischerhütte: eine echte Institution auf der Insel. Fangfrischer Fisch aus dem Bodensee in herrlich, gemütlicher Atmosphäre.

Wer nun keine Lust mehr auf den Heimweg hat, findet hier Möglichkeiten zur Übernachtung – so kann auch ein neuer Tag am Bodensee genossen werden.