Ciao, bella Italia! 4 Gründe für meine Liebe zu Italien
Ciao, bella Italia! 4 Gründe für meine Liebe zu Italien
Ciao, bella Italia! 4 Gründe für meine Liebe zu Italien
Ciao, bella Italia! 4 Gründe für meine Liebe zu Italien
Ciao, bella Italia! 4 Gründe für meine Liebe zu Italien
Ciao, bella Italia! 4 Gründe für meine Liebe zu Italien

Wenn man mich nach meinem absoluten Traumziel fragt, liegt bella Italia ganz weit vorne. Ich reise auch sehr gerne innerhalb Deutschlands und in die USA, aber Italien ist einfach mein Herzensziel. Verliebt euch bei eurem nächsten Italien Kurzurlaub selbst!

Vielleicht liegt meine große Italien-Liebe daran, dass ich nach meinem Modedesignstudium in Berlin ein Jahr in Italien gelebt habe. Ich habe damals ein Design-Praktikum beim italienischen Modehaus Max Mara in Reggio Emilia bei Bologna gemacht und bin in der restlichen Zeit mit dem Zug durch ganz Italien gereist.

Später habe ich noch einmal einige Monate im wunderschönen Tropea in Süditalien, Kalabrien, verbracht. Das malerische Örtchen am Meer ist wirklich ein absolutes Traumziel.

liebe zu italien

Ich kann euch auch Neapel mit einem Ausflug nach Capri nur absolut ans Herz legen – die Menschen in „Napoli“ sind so unglaublich freundlich (ein älteres einheimisches Paar lief extra mit uns zur U-Bahn, als wir nach dem Weg fragten), und die Stadt ist absolut verwegen-romantisch und einfach so typisch italienisch.

Auf Capri ist die berühmte blaue Grotte ein absolutes Muss. Und mit meiner lieben Schwester, die mir ganz gerne mal Flüge zum Geburtstag schenkt, habe ich Rom erkundet. Wie eigentlich jede Stadt in Italien ist auch die Ewige Stadt einfach wunderschön.

italiener

Auch nachdem ich wieder in Deutschland zurück war, blieb Italien in meinem Herzen – so sehr, dass ich sogar ein Buch geschrieben habe, das auf einer fiktiven italienischen Privatinsel spielt. Was ich an Italien so sehr liebe? Voilà:

#1 Die Leute

Die Italiener sind ein sehr sympathisches Volk (es schadet hierbei nicht, sich ein wenig im Italienischen zu versuchen, dann freuen sie sich noch mehr). Auch der Familiensinn der Italiener ist unschlagbar (Stichwort: „la mamma“). Und: Sie haben das Dolce Vita erfunden!

Außerdem sind sie immer für ein Schwätzchen zu haben. Meistens haben die Italiener ein nettes Wort für jeden – ob ein kleines Kompliment zum Kleid oder einfach nur die Tatsache, dass für sie jede Frau „bella, bellissima!“ ist. Und auch wenn einen sogar die Greise auf der Straße anflirten, werden die Italiener dabei nie zu aufdringlich. Auch die italienischen Frauen machen anderen Frauen übrigens gern Komplimente über ihren Look und haben oft ein nettes Wort übrig.

#2 Das Essen & Vino

Und dann wäre da natürlich das Essen und der Wein. Nirgendwo genießt man so gut wie in Italien. Selbst die einfachsten Speisen haben hier das gewisse Etwas, weil alles mit Liebe zubereitet, lokal, knackig und frisch ist.

Die Italiener reden auch dauernd über das Thema Essen. Ein guter Wein gehört zu jeder Mahlzeit, auch mittags. Gerne auch mal von einem Freund, dem zufällig ein Weingut gehört.

traumurlaub italien

#3 Die Landschaft & das Meer

Auch die Landschaften und Städte Italiens sind natürlich ein Traum – die sanften Hügel der Toskana, die blauen Seen wie der Gardasee, trubelige Designstädte wie Mailand, das azurblaue Meer im Süden, Zitronenbäume und Blüten, streunende Katzen, knatternde Vespas, antike Statuen und romantische alte Palazzi … Kultur und Geschichte begegnen einem in Italien an jeder Ecke.

#4 La dolce vita

Und natürlich diese Sprache! Eine Sitte, die mir in Italien ebenfalls sehr gefällt, ist der „aperitivo“. Dabei trifft man sich am frühen Abend in der Bar, um einen Drink zu nehmen, zu schwatzen und kleine Köstlichkeiten zu speisen. Zu Abend gegessen wird erst am späteren Abend, gern in großer Runde. Apropos: Penibles Teilen der Rechnung ist in Italien verpönt. Eher lädt jemand ein, oder alle werfen etwas zusammen. Sehr sympathisch, wie ich finde.

familia

Auch das abendliche Flanieren über die Strandpromenade oder durch die Stadt und die langen Sommernächte auf der „piazza“ sind Dinge, die ich an Italien einfach liebe. Ich merke gerade, es wird mal wieder Zeit hinzufahren – ciao, bella Italia (klick)! Na, habt ihr auch Lust bekommen?