Ein Stückchen Österreich – Städtereisen: Innsbruck, Wien & Co.
Ein Stückchen Österreich – Städtereisen: Innsbruck, Wien & Co.
Ein Stückchen Österreich – Städtereisen: Innsbruck, Wien & Co.
Ein Stückchen Österreich – Städtereisen: Innsbruck, Wien & Co.
Ein Stückchen Österreich – Städtereisen: Innsbruck, Wien & Co.
Ein Stückchen Österreich – Städtereisen: Innsbruck, Wien & Co.

Wir entführen Euch heute erneut nach Österreich und zeigen euch welche Städtereisen hier wirklich sehenswert sind!

Dazu gibt es himmlische Apfelmarmelade à la Wiener Strudel


Unser Nachbarland glänzt mit wunderschönen Städten, tollen altertümlichen Bauwerken und trumpft nicht zuletzt mit königlicher Historie.

Wir nehmen Euch heute mit und zeigen euch ein weiteres Stückchen Österreichs.

Eine Städtereise ist immer wunderbar, um kurzerhand dem Alltag zu entfliehen. Ein passendes Hotel-Arrangement bietet Tapetenwechsel. Fremdes Land bietet „andere“ Luft. Sightseeing erweitert den Horizont durch das Kennenlernen neuer Kulturen, Traditionen und Spezialitäten.

In wenigen Tagen kann man die größten Hotspots einer Stadt ablaufen, besichtigen und bestaunen.

Wir zeigen euch heute die schönsten Städtetrips in Österreich:

 

Städtereise nach Wien

Die Hauptstadt Österreichs glänzt und besticht durch ihre Anmut und Schönheit. Alle Fakten und Insiders über Wien findet ihr hier.

Passende Hotel-Arrangement die eure Städtereise nach Wien perfekt machen, erhaltet ihr hier: klick!

 Städtereise nach Innsbruck

Als „Hauptstadt der Alpen“ treffen in Innsbruck Sightseeing auf Universitätsstadt, modernste Architektur UND wundervolles Bergpanorama, das die Hauptstadt Tirols umfasst, aufeinander. Die Nennung der Stadt widerspiegelt sich in der Brücke über dem Inn.

Als DIE Urlaubsdestination erfreut Innsbruck Winter- wie Sommerurlauber: zu jeder Jahreszeit erfährt man hier Freizeitvergnügen, Kulturelles und sportliche Highlights.

Das „Goldene Dachl“ ist eines der Innsbrucker Wahrzeichen.

„Nutze jeden Augenblick, lass keinen Tanz im Leben aus, mitnehmen kannst du nichts.“

Diese Verlautung soll auf dem goldenen Dachl der Altstadt Innsbruck geschrieben stehen – entziffert hat es bislang noch niemand so richtig.

Der Anblick entführt in die Blütezeit Innsbrucks.

2657 kupfervergoldete Schindeln schmücken das Dach. Den besten Ausblick darauf erhaltet ihr über das Plateau auf dem Marktplatz davor, oder vom Stadtturm.

Der „Stadtturm“ Innsbrucks warnte früher vor Feuer und anderen Gefahren. Heute ist er mit 133 Stufen aufwärts ein wunderbarer Aussichtspunkt, um die gesamte Stadt mit einem weiten Panorama zu besichtigen.

Die „kaiserliche Hofburg“ entführt in Zeiten von Kaiser Maximilian I. Nach den letzte Sanierungen in den Jahren 2006 bis 2010 finden hier neben Besichtigungen und Führungen hochrangige Veranstaltungen statt.

Räumlichkeiten, wie kaiserliche Appartements, der Gardesaal, der Riesensaal und die Kapelle lassen uns in königliche Zeiten eintauchen.
Auch im „Schloss Ambros“ bekommen wir Einblick in die Zeiten königlicher Epochen.

Modern und zukunftsavisiert geht es an die „Hungerburgbahn“. Die weiße, höchst modern-architektonische Bergbahn befördert uns in die Höhen Innsbrucks.

In der Weihnachtsmarkt sorgen viele verschiedene Weihnachtsmärkte für echte Weihnachtsstimmung.

 

Städtereise nach Salzburg

Das kleine Städtchen überhäuft uns mit Sehenswertem. Zu Recht gehört sie zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Mozart- und Barockstadt am nördlichen Rand der Alpen. Kultur, Historie und zahlreiche Epochen haben in Salzburg ihre Spuren hinterlassen. Hier findet ihr Tipps für euern Trip nach Salzburg: klick!

Der Mozartplatz, die Festung Hohensalzburg, das Kloster St. Peter, Pferdeschwemme, die Franziskanerkirche und der Dom.
Nur einige der überaus vielen Wahrzeichen.
Die Stadt erfordert genauestes Planen, um alle wunderbaren und beeindruckenden Sehenswürdigkeiten einsehen zu können.

Wer am Abend völlig erschöpft nach einem vorzüglichen Dinner ins Bett sinken möchte, findet hier tolle Arrangements.

 

Städtereise nach Linz

Linz – die Stadt an der Donau und drittgrößte Stadt Österreichs.

„Linz verändert“: Besucher erwartet eine dynamische Stadt voller Modernität, hoher Lebensqualität und Kultur.

Während einer Donauschifffahrt hat man bereits einen guten Aus- und Überblick über die schönsten Sehenswürdigkeiten von Linz.

Museen und Ausstellungen lassen uns eine Vielfalt an Kultur der oberösterreichischen Landeshauptstadt entdecken.

Der Hauptplatz und die Linzer City lassen die österreichische Stadt pulsieren. Hier trifft höchste Modernität auf altertümliche Bauwerke.

Die Säule, als Zeichen der Dreifaltigkeit, ist aus weißem Marmor gefertigt. Damals wie heute wunderschön!

Das Linzer Glockenspiel wechselt die Tonalität je nach Jahreszeit: so erklingen Meisterwerke aus der klassischen Musik, die Landeshymne oder im Winter Weihnachtslieder.

Das Museum der Zukunft überzeugt mit einem markanten und höchst modernen Gebäude. Forschungsfreunde, Entdecker und Experimentierfreudige kommen hier voll auf ihre Kosten:
Das Steuern von Robotern, Klonen von Pflanzen, Fotos der Netzhaut und die Isolation der eigenen DNA sind nur einige Einblicke in diesen zukunftsorientierten Ort.
Dazu bietet das Museum der Zukunft auch ein Kinderforschungslabor, wunderbare Lichtspiele an der Donau und das Ars Electronica Festival.

Weitere beeindruckende Museen sind das Lentos Kunstmuseum, das Schlossmuseum, sowie die Stahlwelt Voestalpine.

Nicht zu vergessen sind der neue Dom mit wunderbar modernem Lichtspiel im Inneren, sowie die Erlebniswelt Pöstlingberg.

Das Liebste für mich persönlich ist immer noch die LINZER TORTE. Bereits als kleines Kind und noch bis ins heutige Erwachsenenalter ist das österreichische Törtchen mein Allerliebstes! Original in Linz müsst ihr es uuuuunbedingt probieren!

 

Städtereise nach Graz

Neben Wien und Linz, ist Graz die drittgrößte Metropolregion Österreichs.

Die Landeshauptstadt der Steiermark hat ihren Namen von der gleichnamigen Burg, die im 6. Jahrhundert errichtet wurde.
Heutzutage ist Graz eine Universitätsstadt, und ist mit dem Europapreis und dem Menschenrechtspreis gekürt.

Die historische Altstadt und das Schloss Eggenberg gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Das Kunsthaus in Graz ist ein Bauwerk architektonischer Superlative. Wer am späten Nachmittag das eigene Kulturgut auflädt, kann danach noch in den umliegenden coolen Clubs, Bars und Restaurants einen Drink genießen.

Das Joanneumsviertel erlebt in den letzten Jahren einen Boom: modern, urban und cool ist es! Im Winter gibt es hier den besten Glühwein der Stadt!

Des Weiteren begeistert Graz durch weitere Sehenswürdigkeiten wie verschiedenste geschichtsträchtige Museen und Galerien. Durch Kloster und Kirchen, durch den Grazer Dom und weitere prunkvollen Gebäude.

Ein idealer Mix zwischen Kultur und Wohlfühlen erhaltet ihr mit tollen Arrangements – schaut gerne dazu hier: klick!

 

Um Euch kulinarisch auf Österreich einzustellen, habe ich heute ein himmlisches Rezept für Euch:

 

Apfel-Marmelade à la Wiener Strudel

Zutaten

1kg geschälte Äpfel

Saft einer Zitrone

200g Marzipan- Rohmasse

4 Tropfen Bittermandelöl

1 geriebene Tonka- Bohne

1TL Zimt

einige Nelken
(je nach eigener Vorliebe)

500g Gelierzucker 2:1

Zubereitung

Äpfel schälen, entkernen und klein schneiden. Marzipan, Zitronensaft, Bittermandelöl, Zimt, Tonka-Bohne und den Gelierzucker dazugeben und 15 Minuten kochen lassen.

Wer eine sämige Marmelade bevorzugt, püriert die Masse komplett und lässt sie so nochmals 3 Minuten aufkochen.

Für eine stückige Marmelade die Masse gut einkochen lassen, sodass sie schlussendlich ausreichend fest wird.

Marmeladengläser mit gekochtem Wasser heiß ausspülen (sterilisieren) und die Marmelade dann hineingeben.

Die Deckel fest zudrehen und warten bis der Deckel kein Vakuum mehr aufzeigt.

Bei einem Frühstück mit frischem Hefezopf und leckerer Apfelmarmelade könnt ihr ideal euren nächsten Städtetrip planen!

Wir wünschen Euch eine schöne Zeit!