Erfahrungsbericht: Besuch im Alpengasthof Grüner in Sölden
Erfahrungsbericht: Besuch im Alpengasthof Grüner in Sölden
Erfahrungsbericht: Besuch im Alpengasthof Grüner in Sölden
Erfahrungsbericht: Besuch im Alpengasthof Grüner in Sölden
Erfahrungsbericht: Besuch im Alpengasthof Grüner in Sölden
Erfahrungsbericht: Besuch im Alpengasthof Grüner in Sölden
Erfahrungsbericht: Besuch im Alpengasthof Grüner in Sölden
Erfahrungsbericht: Besuch im Alpengasthof Grüner in Sölden
Erfahrungsbericht: Besuch im Alpengasthof Grüner in Sölden
Erfahrungsbericht: Besuch im Alpengasthof Grüner in Sölden
Erfahrungsbericht: Besuch im Alpengasthof Grüner in Sölden

Heute nehme ich Euch mit in den Alpengasthof Grüner. Bekommt einen virtuellen Rundgang und erlebt einen kleinen Einblick in ein stilvolles Hotel und vollen Wander- oder Ski-Spaß in Sölden.

Die Berge sind für mich ein Ort an dem ich zur Ruhe komme. An dem ich Kraft und Energie tanken kann, Körper und Seele erde und gestärkt aus einem Kurzurlaub gehe.

Alpengasthof Grüner

Es ist doch immer wieder beeindruckend wie die Natur auf uns wirkt – allein durch ihre Schönheit, ihre Ruhe und Gegebenheit.
Da steht man vor einem Panorama voller wunderschöner Berge. Wow!

Meinen letzten Kurzurlaub habe ich in Sölden, im Hotspot der Alpen Österreichs, verbracht. Was Ihr dort Tolles erleben könnt, verrate ich Euch hier.

Vielmehr möchte ich Euch heute auf einen virtuellen Besuch im Alpengasthof Grüber mitnehmen –
come in and enjoy!

Etwas abseits der Après-Ski-Meile im Ortskern von Sölden fahrt Ihr gen Gigijochberg.

Die gepflegte Anlage des Gasthauses macht einen sehr einladenden Eindruck. Der Alpengasthof Grüner ist ein Familienunternehmen, was man durch und durch merkt. Keine Abfertigung, sondern ein überaus aufgeschlossenes und liebevolles Personal, das sich Zeit für die Gäste nimmt.

Der Alpengasthof Grüner ist ein wunderbarer Mix aus Moderne und einer tiefen Verbundenheit zur Natur. Tolle Elemente aus der freien Natur wie Moss-Skulpturen, Zapfenbilder, echte getrocknete Blumen & Co. schmücken das Haus.

Alpengasthof Grüner Ruheraum

Die regulären Zimmer im ländlichen Fichtestil sorgen für Gemütlichkeit und Wohlfühl-Atmosphäre. In der Junior-Suite erwartet Euch ausgiebigst viel Platz mit allen Extras, die man braucht, um es sich gut gehen zu lassen.
Der Geruch des arbeitenden Holzes ist für mich persönlich eine Wohltat – ich liebe es!

Mit einem Upgrade erhaltet Ihr neben den regulären Fichte-Zimmern luxuriöse Natur-Suiten:

alpengasthof-gruener-junior-suite-zirbe

Ein absoluter WOW-Effekt!
Uns erwartete ein toll aufeinander abgestimmter Mix aus modern-puristischem Interieur und widerspiegelnden Elementen aus der Natur.

Große Kleiderschränke, der einladende Flur, Toilette, Bad, Kinderzimmer und Hauptzimmer mit Bett und Wohnecke ließen keinerlei Wünsche offen.

Also ab aufs Bett und mit den Kids um die Wette hüpfen – Funfaktor pur!!!

Die Gardinen blieben offen und gaben uns einen tollen Blick auf die Bergwelt, die draußen auf uns wartete. Abends sah man die Lichter der anderen Häuser flackern, wenn der Nebel nicht zu tief im Tal hing.

Im Alpengasthof Grüner ist rundum für alles gesorgt:

Den Tag beginnen wir mit einem ausgewogenen Frühstück. Alles, was das Herz begehrt, ist verfügbar und wechselt immer wieder mit einzelnen Besonderheiten ab. Vor allem die Sportlichkeit des Ortes Sölden spiegelt sich hier wider. Vom Fitnessfrühstück mit Obstsalat, Müsli & Co, bis über eine kräftigende Mahlzeit für anstrengende Ski- oder Wandertage mit Rühreiern und vielem mehr, war alles dabei.

Hier braucht man sich auch nicht scheuen, sich eine „Jause“ (österreichisch für Snack, Vesper, Brotzeit) zu richten – Hauptsache das leibliche Wohl der Gäste ist gesichert.

alpengasthof-gruener-fruehstueck

Danach geht es in den Alpintreff, wo Platz ist um sich in die Ski- oder Wanderausrüstung zu schmeißen und seine Skier oder Wanderausrüstung zu lagern. Noch eine Hand voll Nüsse und getrocknete Früchte und los kann es gehen.

Sölden ist im Winter ein Skifahrer-Dörfchen: das widerspiegelt sich überall. Das Dorf voller Skifahrer, die morgens zu den Bergbahnen eilen, um schnellstmöglich ihrem Spaß zu frönen. Die Läden haben überwiegend am Mittag geschlossen, da sich alle auf den Pisten befinden. Erst am Nachmittag steht alles bereit, um sich beim Shoppen zu vergnügen.

Nach dem Skifahren wartet ein überaus breites Maß an Après-Ski-Partys auf Euch.
Wer sich zuvor noch stärken möchte, bekommt im Hotel am Nachmittag leckeren Kaffee & Kuchen sowie auch eine kräftige Jause. Hmmmm!

Aber auch im Sommer heißt es „Aufi auf’n Berg“ und Spaß haben: Genießt beim Wandern die tolle Aussicht und atmet die frische Bergluft ein.

Jeder findet hier seine Abwechslung zum sonstigen Alltag, egal zu welcher Jahreszeit.

Danach ging es für uns ab ins SPA:
Der Alpengasthof Grüner glänzt mit einer tollen Saunalandschaft in der sich der Mix aus modern und natürlich wieder toll vereinen.

alpengasthof-gruener-wellness

Ein Dampfbad, eine Kräutersauna sowie eine Finnische Sauna warten hier darauf, Euch vor bösem Muskelkater zu bewahren. Die Wärme tut dem Körper nach der Anstrengung sehr gut und wappnet Euch für den nächsten Tag.

Kneippwechselbäder, eine Kaminlounge mit Leckereien wie Nüssen, getrocknete Früchten & Schokorosinen, dazu frisch-gezapftes Bergwasser: ein Genuss und eine Wohltat durchweg!

Danach lässt das Dinner am Abend nicht mehr lange auf sich warten: ein dekadentes Menü nach Auswahl des Hauses. Hier wird auf alles Rücksicht genommen, sodass auch Vegetarier nicht in Vergessenheit geraten.
Glaubt mir: Ihr werdet Euch danach aufs Zimmer rollen 🙂

Sooo lecker alles!

alpengasthof-gruener-restaurant

Und wer nun gestärkt ist und feiern gehen möchte, findet eine reiche Auswahl an Bars & Clubs in Sölden.

Kurz: Der Besuch im Alpengasthof Grüner war ein echter Genuss!

Egal ob Pärchenauszeit, Urlaub mit der besten Freundin oder der Schwester oder als Skifahrergruppe – JEDER kommt hier auf seine Kosten. Durch das feinfühlige Gespür der Gastgeber fühlt sich jeder bestens aufgehoben!

alpengasthof-gruener-pool

Tolle Angebote findet Ihr hier.