Herbst- Lunch: Walnuss- Fettuccine auf Brokkoli- Gorgonzola
Herbst- Lunch: Walnuss- Fettuccine auf Brokkoli- Gorgonzola
Herbst- Lunch: Walnuss- Fettuccine auf Brokkoli- Gorgonzola
Herbst- Lunch: Walnuss- Fettuccine auf Brokkoli- Gorgonzola
Herbst- Lunch: Walnuss- Fettuccine auf Brokkoli- Gorgonzola
Herbst- Lunch: Walnuss- Fettuccine auf Brokkoli- Gorgonzola
Herbst- Lunch: Walnuss- Fettuccine auf Brokkoli- Gorgonzola

Die Zeit der deftigen Gerichte kommt wieder. Da beginne ich immer, alle sommerliche Leichtigkeit hinter mir zu lassen und mich auf intensive Geschmäcker des Herbstes einzustellen: Heute für Euch: Walnüsse, knackiger Brokkoli und Gorgonzola.

Der Herbst hat ja doch etwas Magisches: so ein Gefühl von „Ankommen“, herunterfahren, genießen, Sinnlichkeit, im Einklang mit sich…

Früh dämmernde Abende, Kerzenlichter die den Raum erwärmen, Decken aus kuscheligem Material lassen uns nach anstrengenden Alltagen abschalten und zur Ruhe kommen.

Der Herbst ist für mich die Jahreszeit, in der ich überwiegend Zeit für mich habe und mir diese nehme: die zuvor wehrende Action im Sommer mit Urlaub, Freibädern, Eis essen, unzählige Nachmittage auf dem Wasserspielplatz, Geburtstage, Gartenpartys, Kinderprogramm.

Der Herbst gibt uns hier Einklang und Auszeit, um gewappnet für den anstehenden Weihnachtstrubel zu sein: Jahresabschlüsse in der Arbeit, festlichen Vorbereitungen zuhause, Backen, Einkäufen, Vorfreude und Zeit mit der Familie.

Durch Arbeit, Kindergarten und Alltag essen meine Familie und ich meist abends etwas Warmes – alle gemeinsam. So kommen wir zusammen und erzählen vom Tag: 2, 4 und 29 Jahre. Jeder mit seinen Möglichkeiten – sehr süß!

Dazu gibt es derzeit öfters eines unserer herbstlichen Lieblingsgerichte, welches ich heute mit Euch teilen möchte:

standard_01

Walnuss-Fetuccine auf Brokkoli- Gorgonzola

Zutaten:

500g Fetuccine

100g Walnüsse

1 Brokkoli

200g Gorgonzola

1 Pkg. Mirèe Gorgonzola

1 Becher Sahne

Gewürze: Salz, Pfeffer, Muskatnuss

standard_05

Zubereitung:

Die Nudeln kochen und bissfest abgießen.
Die Brokkoli- Röschen vom Strang entfernen und kurz in heißem Wasser
blanchieren – nicht kochen, er sollte mehr als bissfest sein.
Nun in eine feuerfeste Auflaufform den Boden mit Nudeln bedecken.
Brokkoli- Röschen darauf verteilen, Gorgonzola in kleine Flocken verteilen und
darüber streuen. Ebenso die Walnüsse in den Händen zerkleinern und ebenso darüber geben.

Nun mit weiteren Schichten ebenfalls so verfahren.
Die letzte Schicht sollte mit Brokkoli, Gorgonzola und Walnüssen abschliessen.

Die Sahne in einem Mixbecher mit dem Mirèe Gorgonzola- Frischkäse verrühren.
Nun Salz, Pfeffer und Muskatnuss dazugeben und abschmecken.

Die Masse nun über den Nudelauflauf gießen.

Im Backofen bei 150°C für 30 Minuten backen.

Wer es schön knusprig möchte, stellt den Backofen in den letzten 5 Minuten nochmal hoch.
Wer es lieber weicher mag, deckt den Auflauf mit Alufolie ab
und nimmt diese erst 10 Minuten vor Backzeitende ab.

Für alle „Nudel- und Brot-Esser“ reiche ich frisch aufgebackenenes Ciabatta-Brot.
Das schmeckt auch ganz wunderbar um die letzten Reste der Gorgonzola- Walnuss-Soße aufzunehmen.

Hmmmm!

standard_06

Das Gericht ist ideal, um es vorzubereiten – es schmeckt dann fast noch besser! Wunderbar also, um mit den Lieben erstmal einen schönen Herbstspaziergang durch tanzenden und knisternden Laub zu machen. Gemeinsam Kaffee zu trinken und den Tag bei einem leckeren Abendessen ausklingen zu lassen.