Himmlische Spekulatius-Creme für den besonderen Anlass
Himmlische Spekulatius-Creme für den besonderen Anlass
Himmlische Spekulatius-Creme für den besonderen Anlass
Himmlische Spekulatius-Creme für den besonderen Anlass
Himmlische Spekulatius-Creme für den besonderen Anlass

Spekulatius-Creme. Spektakulär lecker – nicht nur zu Weihnachten!

Hmmmmmmmmm.

Das beschreibt am Besten das erste Mal als ich selbstgemachte Spekulatius-Creme probiert habe. Und da war direkt klar, dass ich das schon bald selbst zaubern muss. Die schmeckt nämlich nicht nur in der Weihnachtszeit, sondern ist schon ab Halloween absolut drin.

spekulatius-creme

Einfach eine Scheibe frisches Brot nehmen und darauf streichen. Fertig ist der Genuss. Nimmt man eine Scheibe Toast oder warmes Brot wird der Aufstrich durch die Hitze noch cremiger und damit noch leckerer.

Wenn ihr es richtig auf die Spitze treiben wollt, dann hier ein Geheimtipp:
Versteckt eine Packung Spekulatius von Mutti an Weihnachten und packt sie im Sommer aus. Dann wird daraus ein Eis gezaubert, dass richtig lecker ist.

Aber nun zurück zu Weihnachten. Spekulatius-Creme selbst zu machen ist nämlich kein Hexenwerk und die meisten Zutaten wie Butter, Zimt, Nelken und braunen Zucker habt ihr ohnehin zu Hause. Und dann fehlen nur noch Kondensmilch, Mandelblättchen & Spekulatius und schon kann es losgehen.

spekulatius-kekse

Hier eine Übersicht der einzelnen Zutaten:

  • 200 g Spekulatius
  • 125 g Kondensmilch ( 10% Fett) gesüßt (ihr könnt auch die ungesüßte Variante nehmen, dann sind sie aber nicht ganz so lecker)
  • 75 g brauner Zucker
  • 50 g Butter
  • 1 TL Zimt
  • ¼ TL Nelken, gemahlen
  • 30 g Mandelblättchen für den Crunchy-Faktor und die Deko

Zubereitung:
Als Erstes müsst ihr den Spekulatius im Mixer oder der Küchenmaschine sehr fein mahlen. Je feiner ihr ihn malt, desto cremiger wird am Ende der Aufstrich. Anschließend den Zimt und die Nelken unter das Pulver heben.

Als Nächstes die Butter in einem kleinen Topf schmelzen, den braunen Zucker & die Kondensmilch hinzugeben und mit einem Schneebesen zu einer glatten Masse verrühren. Denkt daran dass sich der Zucker komplett auflösen muss.

Zu guter Letzt die Kondensmilch-Masse und das Spekulatius-Pulver zusammen in eine Schüssel geben, die Mandelblättchen hinzufügen und mit dem Schneebesen kräftig verrühren, bis eine cremige Konsistenz erreicht ist. Die Mandelblättchen geben der Creme eine schöne ‘Crunchiness’.

spekulatius-creme-im-glas

Et voilá. Schon seid ihr fertig. Lasst die Spekulatius Creme bei Zimmertemperatur abkühlen. Danach lässt sie sich in kleinen Gläsern gut im Kühlschrank aufbewahren, wobei sie meistens ratzfatz verschnabuliert wird.

Probiert es selbst aus, ihr werdet es lieben 🙂