So duftet der Sommer – erfrischende Sommerdüfte
So duftet der Sommer – erfrischende Sommerdüfte
So duftet der Sommer – erfrischende Sommerdüfte
So duftet der Sommer – erfrischende Sommerdüfte
So duftet der Sommer – erfrischende Sommerdüfte
So duftet der Sommer – erfrischende Sommerdüfte

Parfüme sollen uns und unserem Gegenüber angenehme Gerüche bescheren. Ich zeige Euch heute erfrischende Sommerdüfte.

Schon im früheren Ägypten galten veredelte Duftstoffe als Quelle der Inspiration. „Inspirieren“, also das „einatmen“ von Düften, um Körper und Geist zu beleben. Nicht nur früher, auch heute entzücken Parfüme die Sinne, reinigen durch den enthaltenen Alkohol und sind zugleich ein gewisses Statussymbol und unterstreichen so manchen Charakter & Stil der parfümtragenden Persönlichkeit.

sommerdüfte

Für den Sommer 2017 sollen es frische, belebende und doch sinnliche Düfte sein. Wichtig: jeder Körpergeruch verbindet sich anders mit Parfüm, sodass die Duftergebnisse entscheidend abweichen können.

Der Duft „L’Eau d’Issey Pure“ von Issey Miyake verkörpert die Assoziation von frischem Wasser, das wir in Form von Meeresrauschen und Meeresbrisen im Sommer nicht genug bekommen können.

Das Zusammenspiel aus Duftkompositionen von Maiglöckchen, Orangen- und Jasminblüten ergeben einen herrlich edlen und klaren Duft.

Ideal ist ein Duftspritzer nach dem Strandbad, so werden die müden und sonnenverwöhnten Geister geweckt.

frau am meer

Sommer ohne „Sun“ gibt es nicht. Mit „Jil Sander Sun Shake“ trumpft das traditionelle „Sun“ mit einer limitierten Edition. Die Zweiphasen-Komposition des Parfüms sorgt für ein tropisches Bild und verbindet beim Schütteln sommerliche Düfte von Zitrusextrakten, Lilienblüten und edlen Hölzern.

Mit der passenden Bodylotion steht dem sommerlichen Dufterlebnis nichts mehr im Wege.

Filigrane Zartheit strahlt „La vie est belle florale“ aus. Die Herznote mit arabischem Jasmin, Rosenessenz, Orangenblüten und Veilchen umhüllen uns in unseren Sinnen und lassen uns eintauchen in Glück und Eleganz. Ein einzigartiger Duft!

Sehr angenehm als tägliches Parfüm im Sommer im Office oder zum After-Work-Drink (hier).

parfüm flakon und rosen

Wer es laut und herzig mag, liegt mit Stella McCartney’s „Pop“ genau richtig. Nicht nur der Flakon, sondern auch die Interaktion von Amaryllis-Blüte, Tuberose und Sandelholz sind bezaubernd.
Ideal zum Abfeiern am Abend oder am Wochenende: frech, charmant und bestimmt – das ist die Denkweise von Pop. Einfach besondere Momente genießen, seinen eigenen Stil finden und der eigenen Persönlichkeit freien Raum geben.

club

Parfüm richtig auftragen

Um die wunderbaren Düfte richtig zu verkörpern gilt: „weniger ist mehr“!

Menschen mit fettiger Haut sollten lieber weniger aufsprühen, bei trockener Haut hingegen darf etwas mehr und öfter nachgelegt werden. In der Regel reichen 3-4 Sprüher aus.

Der Kontakt zu Schmuck sollte vermieden werden, da das darin enthaltene Metall den Duft verändern könnte und sich durch chemische Reaktionen, Flecken auf der Haut bilden könnten.

Das Parfüm sollte auf gut durchblutete Stellen aufgesprüht werden, wie z.B. an Handgelenk, Hals, hinter die Ohren oder in die Armbeugen.

Wichtig hierbei: nach dem Einsprühen nicht die Hautstellen aneinander reiben – die Duftmoleküle werden so zerstört und der Duft verändert sich.

Oder macht es Euch noch einfacher:

Bereits Coco Chanel sagte: „Das Parfüm soll da platziert werden, wo man gern geküsst wird.“

 

Passende Urlaube für romantische Stunden findet Ihr dazu hier.