Familien-Ausflugstipp: Der Märchengarten in Ludwigsburg
Familien-Ausflugstipp: Der Märchengarten in Ludwigsburg
Familien-Ausflugstipp: Der Märchengarten in Ludwigsburg
Familien-Ausflugstipp: Der Märchengarten in Ludwigsburg
Familien-Ausflugstipp: Der Märchengarten in Ludwigsburg
Familien-Ausflugstipp: Der Märchengarten in Ludwigsburg
Familien-Ausflugstipp: Der Märchengarten in Ludwigsburg

Das malerische Örtchen in Baden-Württemberg hat viel Schönes zu bieten: Neben einer malerischen Altstadt begeistert hier vor allem das barocke Schloss samt Märchengarten in Ludwigsburg und grandiosen saisonalen Events wie dem großen Kürbisfest im Herbst. Und noch etwas ist im Blühenden Barock, dem berühmten Schlossgarten in Ludwigsburg, sehr sehenswert: Der Märchengarten. Eine wirklich wunderschöne Ausflugsidee für Familien.

Märchengarten in Ludwigsburg

Die mehr als 30 Hektar großen Gärten des schönen Barock-Schlosses sind eine echte Attraktion. Inmitten der Anlagen liegt der Märchengarten, wo die Geschichten von Rotkäppchen, dem Froschkönig, Max und Moritz, Rübezahl, Dornröschen und Co. zum Leben erwachen. Ein Traum für Kinder, und auch ein lehrreiches Erlebnis. Gerade in Zeiten von Playstation und Computerspielen ein schöner Weg, um die Kleinen in die Natur zu bewegen und ihnen den Zauber der alten Märchen spielerisch nahe zu bringen.

Fabeltiere, Prinzessinnen und Prinzen, Kobolde und viele andere magische Wesen bevölkern den Märchengarten. Auch Aladin, Sindbad und Ali Baba dürfen nicht fehlen. Sie entführen Groß und Klein in exotische Welten und laden zum Mitmachen ein: So können die Kleinen sich auf den Seerosenkönigs-Thron setzen oder im Boot über den Märchenbach fahren.

Dornröschen

Märchengarten-Gründer Albert Schöchle gestaltete dieses Fantasie-Paradies 1959. Anfangs gab es nur neun Szenen aus bekannten Märchen, heute sind es mehr als 40. Damals wollte Schöchle eine neue Attraktion schaffen, um mehr Gäste in die Anlage zu locken. Bei einer Reise nach Holland hatte er 1957 einen ähnlichen Märchengarten entdeckt, und die Idee, einen solchen auch ins Blühende Barock zu holen war geboren. Bis heute versprüht der Märchengarten seinen Zauber. Im Mai 1959 war er erstmals eröffnet worden.

Und während die Großen die kulturellen Angebote des Ludwigsburger Schlosses erkunden, freuen sich die Kids wohl am meisten auf ihr Treffen mit Pinocchio, Schneewittchen, Rotkäppchen, Dornröschen und all den anderen Märchenfiguren. Ein echtes Highlight ist auch die Fahrt mit der Märchenbahn, einer Mini-Eisenbahn. Liebevoll aufgebaute Szenen mit Skulpturen und Puppen lassen die Märchenwesen zum Leben erwachen. Sogar einen (ungefährlichen) Drachen können die Kids hier füttern. Dazu gibt es einen Streichelzoo, Pilze, die Musik machen und vieles mehr zu erleben.

Märchenbuch

Auch die Burg des Riesen Goliath samt seinem Schatz, der Irrgarten des Froschkönigs, Rapunzels Turm samt Rapunzel mit ihrem langen Zopf sowie der Brunnen von Frau Holle und viele weitere Märchen-Attraktionen erwarten die kleinen (und großen) Gäste. Ein wirklich wunderschönes Ausflugsziel, das Groß und Klein begeistern wird. Mehr Infos und Eindrücke vom Märchengarten in Ludwigsburg bekommt Ihr hier.

Prinzessin mit Krone

Eine gute Nachricht für Hundefreunde: Sie dürfen an der Leine mit ins Blühende Barock kommen, dürfen aber natürlich nichts verschmutzen. Hier seht Ihr, wann der Märchengarten geöffnet hat. Und noch mehr wunderschöne Ziele im malerischen Süddeutschland entdeckt Ihr hier. Viel Spaß im märchenhaften Familienurlaub!